Unsere Geschichte

Die Anfangsjahre

  • Vier Absolventen der Universität Berkeley entwickeln für die Anwendung in Doktorandenkursen eine Applikation für Peer-Reviews.
  • Die Gründer gestalten einen Prototyp von Turnitin, der nicht-originale Inhalte in schriftlichen Studentenarbeiten entdeckt. 
  • iParadigms, die Dachgesellschaft von Turnitin, wird gegründet.
  • Turnitin schließt sich mit CrossRef zusammen und entwickelt iThenticate als Dienst für wissenschaftliche Verleger.
  • Turnitin veröffentlicht WriteCheck als formatives Schreibtool für Studenten.

2009 - heute

  • Warburg Pincus erwirbt einen wesentlichen Anteil an Turnitin. 
  • Turnitin für Aufnahmeverfahren zum Erkennen von Plagiarismus in Hochschulbewerbungen wird veröffentlicht.
  • Turnitin2 mit einer engeren Verknüpfung von sich auf dem Original der Arbeit überlagernder Echtheitsprüfung, Online-Benotung und Peer-Review wird veröffentlicht. 
  • Turnitin erwirbt nLearning und richtet sein internationale Hauptniederlassung mit Sitz in Newcastle, UK, ein.
  • Turnitin gibt seine Partnerschaft mit Educational Testing Service bekannt, um die ETS-e-rater®-Technologie in Turnitin zu integrieren.
  • Im Februar 2011 wird zum Erkennen von aus dem Englischen übersetzten Plagiate “Übersetzte Übereinstimmung” veröffentlicht.
  • 2012 beschäftigt Turnitin über 150 Angestellte.